bildungsinfo-tirol bietet wieder persönliche Beratung an

Die Coronakrise wirkt sich insbesondere auf den Arbeitsmarkt und den Wirtschaftsstandort negativ aus. Dies betrifft auch zahlreiche Tiroler, die sich nun beruflich verändern müssen.

„Jene Menschen, die sich beruflich weiterentwickeln oder neu orientieren wollen bzw. auch müssen, können sich an die bildungsinfo-tirol wenden. Die kostenlose Beratung zu allen Fragen rund um Bildung, Beruf und Bewerbung findet unter dem Motto ‚Klarheit schaffen‘ statt“, informiert Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader.  Seit Ende 2010 bietet die bildungsinfo-tirol unter dem Dach der amg-tirol von Landeck bis Lienz kostenlose, anbieterunabhängige Beratung und Information.

Nachdem in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen das Beratungsangebot der Telefon-, Video- und Onlineberatung verstärkt angenommen wurde, kann die bildungsinfo-tirol mittlerweile auch wieder auf die persönliche Beratung zurückgreifen. Die BeraterInnen kommen wie gewohnt in die Bezirke und freuen sich darauf, die Ratsuchenden in ihrem geografisch gewohnten Umfeld unterstützen zu können.

Neben der persönlichen Beratung kann die bildungsinfo-tirol auch weiterhin über Telefon, Video oder online erreicht werden. Bewährt hat sich vor allem die Onlineberatung, die einen niederschwelligen und anonymen Zugang unabhängig von Öffnungszeiten bietet. Informationen dazu finden sich auf www.bildungsberatung-online at.

Unter der Telefonnummer 0512 / 56 27 91 – 40 oder bildungsinfo@amg-tirol.at kann für alle Standorte in Tirol ein kostenloser Beratungstermin vereinbart werden. Für alle Interessierten stehen die Türen der bildungsinfo-tirol auch in Innsbruck, Wilhelm-Greil-Straße 15, von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr offen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code