***Corona-Update***

  • 7-Tage-Inzidenz in Tirol: 55,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Österreich: 41,0

Quelle: AGES-Dashboard, Stand 26. Mai 2021
 

Aktuelle Zahlen in Tirol (Stand: Donnerstag, 27. Mai 2021, 8.30 Uhr)
Wir dürfen darauf verweisen, dass sich die Zahl der Genesenen in geringer Anzahl vorübergehend aufgrund möglicher Reinfektionen kurzzeitig verringern kann.

  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 58
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 70
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 0
  • Zahl der infizierten Personen (exklusive Genesene): 723
  • Zahl der genesenen Personen: 61.599
  • Zahl der verstorbenen Personen: 630
  • Zahl der PCR-getesteten Personen: 361.882

Bezirkszahlen im Überblick (aktiv Positive, in Klammer genesene Personen; Bezirks- und Gemeindezuordnungen befinden sich laufend in behördlicher Abklärung)

  • Innsbruck-Land: 205 (13.376)
  • Imst: 156 (5.055)
  • Innsbruck-Stadt: 135 (9.477)
  • Kufstein: 59 (9.362)
  • Kitzbühel: 53 (4.387)
  • Landeck: 44 (3.730)
  • Lienz: 36 (5.303)
  • Reutte: 23 (2.018)
  • Schwaz: 12 (8.852)

Aktuelle Zahlen zu den Hospitalisierungen (Stand: Donnerstag, 27. Mai 2021,10 Uhr)

Zahl der infizierten Personen in stationärer Behandlung: 40 (-2 im Vergleich zu gestern, Mittwoch), davon 21 (-2 im Vergleich zu gestern, Mittwoch) auf der Intensivstation. Diese Zahlen verteilen sich tirolweit wie folgt:

  • Innsbruck: 9 Normalstation, 13 Intensivstation
  • Hall: 2 Normalstation, 2 Intensivstation
  • Hochzirl: 0 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Kufstein: 1 Normalstation, 4 Intensivstation
  • Lienz: 0 Normalstation, 1 Intensivstation
  • Natters: 1 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Reutte: 0 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Schwaz: 0 Normalstation, 0 Intensivstation
  • St. Johann: 2 Normalstation, 0 Intensivstation
  • Zams: 4 Normalstation, 1 Intensivstation

Abwasser-Monitoring: Geringste Belastung seit Herbst 2020

Im Verlauf der letzten Woche zeigte das SARS-CoV-2-Abwasser-Monitoring tirolweit einen Rückgang der Belastungen um rund 30 Prozent. Aktuell liegt die zu erwartende Anzahl an SARS-CoV-2 ausscheidenden Personen im Bereich der Werte von Mitte Februar 2021. Somit wurden die geringsten Belastungsdaten seit Herbst 2020 erreicht.