Coronavirus-Erkrankungen in vier Altersheimen im Bezirk Imst

In den Altersheimen von Silz, Nassereith und Längenfeld sowie im Betagtenheim Imst im Bezirk Imst wurden insgesamt sieben Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Bereits seit 24. März hat man in den Altenheimen des Bezirks Imst vorausschauende Testungen beim Pflegepersonal vorgenommen, wodurch die fünf Fälle auf der BetreuerInnenseite bereits frühzeitig entdeckt werden konnten.

Die sieben positiven Fälle verteilen sich folgendermaßen

  • Betagtenheim Imst – ein dort tätiger Zivildiener wurde positiv getestet, weitere Vorsorgemaßnahmen sind im Laufen
  • Altersheim Silz – eine dort tätige Praktikantin wurde positiv getestet. Sie befindet sich in Heimquarantäne.
  • Altersheim Via Claudia Nassereith – zwei Pflegepersonen und zwei Heiminsassen wurden positiv getestet. Die zwei Pflegepersonen befinden sich zuhause in Quarantäne. Die zwei Heimbewohner werden im Heim als Quarantänepatienten versorgt. Weitere Vorsorgemaßnahmen sind im Laufen
  • Altersheim Längenfeld – eine Pflegeperson wurde positiv getestet. Sie befindet sich zuhause in Quarantäne.

„Seit dem 23. März haben wir strikte Vorsichtsmaßnahmen für unsere Alten- und Pflegeheime im Bezirk getroffen. So hat unser Personal bereits mit Schutzmantel, Schutzbrille, Mundschutz und Handschuhen gearbeitet – sowohl zum Eigenschutz als auch zum Schutz der Heimbewohnerinnen und Heimbewohner“, betont die zuständige Amtsärztin.

Nach Bekanntwerden der Fälle wurden alle Bereiche in den vier Häusern, in denen das positiv getestete Pflegepersonal als auch die Heiminsassen unterwegs waren, einer speziellen Desinfektion unterzogen, um jedwede Ansteckungsgefahr zu vermeiden.

Altenheim Lienz: 13 Personen positiv

Im Altenheim Lienz wurden elf HeiminsassInnen und zwei Personen des Pflegepersonals positiv auf das Coronavirus getestet. Alle Personen wurden auf der bereits vorher eingerichteten Isolierstation des Heimes untergebracht und werden hier unter Beachtung strengster Vorsichtsmaßnahmen stationär versorgt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code