Ischgl unter der Lupe

Ischgl und der dortige Umgang mit der Coronakrise wird nun fix zum Inhalt einer Untersuchungskommission. Darauf einigten sich die Klubobleute der im Tiroler Landtag vertretenen Parteien. Wer dem siebenköpfigen Gremium vorstehen wird, sollt bis Donnerstag feststehen.

Die Paznauner Tourismushochburg ist durch eine Anhäufung von Infektionen mit dem Coronavirus zuletzt international in die Schlagzeilen geraten. Die Oppositionsparteien im Tiroler Landtag, allen voran die SPÖ mit Georg Dornauer, ortete schwere Versäumnisse bei den Verantwortlichen im Land.

Die nun fixierte Untersuchungskommission wird auch von den regierenden Parteien ÖVP und Grüne gut geheißen. Alles sechs im Landtag vertretenen Parteien nominieren dafür einen Experten. Die siebte Person, soll von allen Parteien gemeinsam ernannt werden. Gehandelt werden der pensionierte Strafrichter Josef Geisler (von der SPÖ forciert), der frühere FPÖ-Obmann und Rechtsanwalt Siegfried Dillersberger (von der FPÖ) und der  Rechtsanwalt und deutsche Honorarkonsul Dietmer Czernich (von den NEOS).

Die beiden Regierungsparteien haben hingegen eine Liste von Medizinnerinnen und Medizinern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgelgt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code