Corona Test im Pitztal in Oberland DABEI

Ausreisetestpflicht in den Bezirken Landeck und Reutte

Ab Freitag, 5. November 2021, gelten für die Bezirke Landeck und Reutte Ausreisetestverpflichtungen. Die Kontrollen gelten für alle Personen, die sich im Bezirksgebiet Landeck oder Reutte aufgehalten haben und die jeweiligen Bezirksgebiete verlassen wollen – unabhängig von ihrem Wohnsitz und unabhängig davon, wie lange sie sich dort aufgehalten haben. Durchreisende sind ausgenommen. Für Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, gilt damit als Nachweis für die Bezirksausreise ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder aktuell noch ein negativer Antigen-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist. Bei SchülerInnen gilt auch der Corona-Testpass. Sollten es zu einer Belegung von bundesweit mehr als 400 Intensivbetten kommen, gelten ausschließlich PCR-Tests als Nachweis.

„Der Erlass ist dann anzuwenden, wenn die Intensivbetten-Belegung durch Covid-19-Patientinnen und -Patienten bezogen auf die gesamte Intensiv-Bettenkapazität bei mehr als zehn Prozent liegen. Das ist in Tirol der Fall. Auch die Impfquoten werden natürlich berücksichtigt“, sagt Elmar Rizzoli, Leiter des Einsatzstabes Corona des Landes. „Wir werden die Entwicklungen weiterhin genau beobachten – sobald es die Situation zulässt, wird diese Maßnahme auch wieder beendet“, plädiert Rizzoli an die Menschen, sich ehestmöglich impfen zu lassen und damit die gesamte Infektionsentwicklung und damit einhergehenden Auswirkungen einzudämmen.

Titelbild: Die Corona-Situation verschärft sich erneut.

(c) Harryarts auf freepik.com