Thomas Saurer ist neuer Landesschützenkommandant

Nachdem die Wahl aufgrund der Coronakrise verschoben worden und nun im Zuge einer Briefwahl über die Bühne gegangen ist, steht fest: Thomas Saurer wird neuer Landeskommandant der Tiroler Schützenkompanien. Das Amt des Stellvertreters wird in Zukunft Christian Meischl bekleiden. Der bisherige Landesschützenkommandant Fritz Tiefenthaler stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

„Mehr als 17.000 aktive Mitglieder sprechen eine deutliche Sprache: Der Bund der Tiroler Schützenkompanien ist ein wesentlicher Eckpfeiler in der Tiroler Traditionskultur und trägt maßgeblich dazu bei, dass diese weiterhin aktiv und lebendig ist. Es ist auch beeindruckend, wie viele junge Menschen Interesse für das Schützenwesen zeigen. Über 1.000 Jungschützen und zahlreiche Jungmarketenderinnen sichern die Zukunft des Verbandes. Eine überaus positive Entwicklung, zu der Fritz Tiefenthaler als langjähriger Kommandant einen enormen Beitrag geleistet hat”, sagte der für das Schützenwesen zuständige Landesrat Johannes Tratter.

Zur Wahl waren 322 Stimmberechtigte aufgerufen, 320 wurden per Post retourniert. Saurer konnte dabei 187 Stimmen auf sich vereinen. Das Schützenwesen in Tirol will der neue Landeskommandant bewahren aber auch weiterentwickeln. „Wir werden weiterhin eine starke Kraft in unserem Land sein“, sagte Saurer.

Bild: Thomas Saurer folgt Fritz Tiefenthaler (li.) als Landesschützenkommandant nach.
Foto: BTSK/Die Fotografen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code