Kufsteinerland Radmarathon findet statt

Dank der positiven Entwicklung in Österreich und den damit einhergehenden Lockerungen kann der Kufsteinerland Radmarathonam Sonntag, den 6. September 2020, in die nächste Runde gehen. „Welche besonderen Anpassungen wir vornehmen müssen oder auch nicht, stellt sich bestimmt noch im Laufe der Zeit heraus. Wir sind aber sehr guter Dinge, dass uns ein toller Tag voller Radkilometer und Genussmomente erwartet“, so Stefan Pühringer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Kufsteinerland.

Drei Strecken zur Auswahl

Je nach Lust und Laune – und körperlicher Fitness – bietet die Veranstaltung für alle Teilnehmer die richtige Herausforderung. Wer es gerne gemütlich angeht, radelt bei der „Panoramarunde“ über 48 Kilometer und 400 Höhenmeter entlang des Inntales. Die Strecke der aussichtsreichen „Seenrunde“ liegt mit 99 Kilometer und 1.400 Höhenmeter quasi in der goldenen Mitte. Ambitionierte Wadlbeißer entscheiden sich für den „Radmarathon“ mit anspruchsvollen 124 Kilometern und 2.000 Höhenmetern. Die Königsdisziplin führt die Athleten zuerst ins idyllische Thierseetal. Der kräftezehrende Anstieg lohnt sich allemal, denn der Ausblick auf den imposanten Hausberg Pendling und das Kaisergebirge sucht seinesgleichen. Weiter geht es zum Reintaler See und wieder bergauf nach Brandenberg. Zurück in Kramsach fährt man über Breitenbach, Angerberg, dem Kurort Bad Häring und Schwoich wieder nach Kufstein. Der Start- und Zielbereich für alle Bewerbe ist am Oberen Stadtplatz am Fuße der malerischen Festung.

Genussvolles Rahmenprogramm

Neben dem sportlichen Genuss erwartet die Radsportfans ein kulinarisches Angebot der Extraklasse. Aber auch sonst hat das Rahmenprogramm so einiges zu bieten: Während sich die Kinder in der Hüpfburg und beim Fahrradparcours austoben, können die Erwachsenen durch die Rad-Expo bummeln und sich im Rahmen einer Bike-Challenge duellieren, bei der es hochwertige Preise zu gewinnen gibt. Zudem findet am Samstag wieder ein Schrauber-Workshop mit wissenswerten Tipps rund um Reparaturen am Rad statt.

Mehr Informationen finden Interessierte auf der Website www.kufsteinerland-radmarathon.at

Foto: Alex Gretter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code