Quarantäneverordnung bis 13. April verlängert

Nachdem die Bundesregierung heute ihre verkehrsbeschränkenden Maßnahmen zur bestmöglichen Eindämmung des Coronavirus bis 13. April verlängert hat, orientiert sich auch das Land Tirol an diesem Zeitraum und verlängert die Quarantäneverordnung für alle 279 Gemeinden ebenso bis zum Ablauf des 13. April. Ursprünglich wäre die Verordnung mit Ablauf des 5. April wieder außer Kraft getreten. „Bund und Land gehen hier einen gemeinsamen Weg“, informiert Tirols LH Günther Platter. „Das oberste Ziel ist es, die Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich zu verlangsamen, sodass wir in den nächsten Wochen auch weiterhin genügend Plätze in unseren Krankenhäusern zur Verfügung stellen können. Die Lage ist ernst, wie etwa der Blick nach Italien zeigt. Deshalb sind die von uns gesetzten Maßnahmen dringend notwendig. Ich bitte unsere Bevölkerung um Verständnis und weiß, dass wir mit dieser zeitlichen Ausweitung einmal mehr sehr viel von ihr abverlangen.“

„Tirol ist von allen österreichischen Bundesländern leider mit Abstand am stärksten vom Coronavirus betroffen. Deshalb setzen wir diese Quarantänemaßnahme für alle 279 Tiroler Gemeinden und isolieren uns selbst“, betont der Landeshauptmann. Der Berufsverkehr innerhalb Tirols bleibt weiterhin uneingeschränkt möglich, wobei auch hier der Appell des Landes gilt, alle Arbeitstätigkeiten bestmöglich zu Hause im „home office“ durchzuführen. Auch der Güterverkehr kann weiterhin stattfinden, da eine Versorgungssicherheit für die Bevölkerung jedenfalls aufrechterhalten bleiben muss. „Wir müssen uns bis jedenfalls Mitte April einschränken, unsere Wege möglichst kurz und knapp halten und bestmöglich zu Hause bleiben. Das ist das beste Rezept, wie wir eine sprunghafte Steigerung der Infizierungsraten bestmöglich verhindern oder verlangsamen können“, schließt der Landeshauptmann.

Weitere Informationen zum Coronavirus

Kostenlose 24-Stunden-Hotline des Landes Tirol: 0800 80 80 30

Telefonische Gesundheitsberatung: 1450

Kostenlose 24-Stunden-Infoline der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit): 0800 555 621

Weiterführende Informationen finden sich unter www.tirol.gv.at/coronavirus sowie unter www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/ und in der Land Tirol App.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code