Telfs: Junge Freiwillige liefern „Essen auf Rädern“ aus

Auch bei der Aktion „Essen auf Rädern” der Vinzenzgemeinschaft Telfs herrscht derzeit Hochbetrieb! An manchen Tagen werden in der Marktgemeinde und den Nachbarorten bis zu 99 Essen ausgeliefert. Besonders erfreulich: Da die bisherigen ehrenamtlichen Fahrer – in der Regel ältere „Risikojahrgänge“ – gebeten wurden, vorerst keinen Dienst mehr zu machen, ist jetzt die Enkelgeneration eingesprungen!

Vinzenzgemeinschaftsobfrau Doris Stippler: „Aufgrund der Corona-Krise sind die Anmeldungen bei „Essen auf Rädern“ sprunghaft angestiegen. Es sind alles ältere Leute, die auf das Essen angewiesen sind. Die Schließung der Tagesbetreuung „Grieß enk“ hat sich ausgewirkt, ebenso sind ältere Mitmenschen dazugekommen, die bisher von Angehörigen, die nicht in Telfs wohnen, versorgt wurden.“

Da viele der ehrenamtlichen Fahrer zur Risikogruppe gehören, stand der Hilfsverein kurzfristig vor einem Problem, das aber umgehend gelöst wurde: Die Auslieferung wurde spontan von Töchtern, Enkeln und jüngeren Reservefahrern übernommen! Sie arbeiten natürlich unter Beachtung besonderer Sicherheitsmaßnahmen.

„Zu unserer großen Überraschung haben sich viele Helferinnen und Helfer sofort von sich aus gemeldet. Allen vielen, vielen Dank! Das ist gelebte Solidarität!“, freut sich Doris Stippler, die schon seit Jahren „Essen auf Rädern“ in Telfs und Umgebung organisiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code