Österreichisches Feuerwehr-Know-how für Bangladesch

Eine hochrangige Delegation des Innenministeriums von Bangladesch, unter Leitung des Generaldirektors Brigadier General Sazzad Hussain, hat vergangene Woche die Firma LUF GmbH – Löschunterstützung in Ludesch Vorarlberg besucht, um neue Entwicklungen von Löschunterstützungsfahrzeugen zu besichtigen.

Über Vermittlung des Honorarkonsuls für Bangladesch – Dr. Alois Schranz – hat in Imst ein intensiver Gedankenaustausch zu Fragen neuer Entwicklungen im Bereich von Maßnahmen bei Großschadensereignissen unter besonderer Berücksichtigung von Hubschrauberunterstützung stattgefunden. Der Chef der österreichischen Flugpolizei, Mag. Werner Senn, und der Kommandant der Betriebsfeuerwehr des Chemieparks Linz, Ing. Gerhard Czejka, führten mit den Delegationsteilnehmern eine interessante Diskussion zu Fragen von Neuentwicklungen im Bereich „Großschadensereignisse im innerstädtischen Raum“.

Die Hauptstadt von Bangladesch – Dhaka – ist mit 16 Mio. Einwohnern (48.000 Einwohne pro Quadratkilometer) die dichtbesiedelste Stadt der Welt und steht im Bereich der Katastrophenvorsorge vor besonderen Herausforderungen. Der Honorarkonsul der Volksrepublik Bangladesch hat sich gefreut, einen Beitrag für den Meinungsaustausch zwischen den Experten zu leisten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code